CORONA-Hinweis

Corona Pandemie
(Stand: 04.05.2020)

Inzwischen wurden Bewohner und Mitarbeiter mehrfach auf das Coronavirus getestet. Nach insgesamt mehr als 250 Tests hat sich die Zahl der mit dem Virus Sars CoV-2 infizierten Personen bis zum 28.04.2020 leider auf aktuell 21 Bewohner und 8 Mitarbeiter erhöht. Seit dem waren alle weiteren Testergebnisse bislang negativ. Um Sicherheit zu bekommen sind wir nach wie vor davon überzeugt, dass Tests - auch ohne Anzeichen von Symptomen - sinnvoll und notwendig sind. 

Aufgrund der Covid-19 Fälle wurde für die Bewohner und Mitarbeiter vom Gesundheitsamt Quarantäne angeordnet. Die infizierten Bewohner sind auf einem Wohnbereich getrennt von den nicht Infizierten untergebracht. Die positiv getesteten Mitarbeiter befinden sich alle in häuslicher Quarantäne. Die Stimmung unter den Bewohnern ist aufgrund der Quarantäne und den damit verbundenen Einschränkungen verständlicherweise allgemein gedrückt. Zum Schutz und zum Wohl der Bewohner leisten unsere Mitarbeiter derzeit unglaubliche Arbeit und sind mit beeindruckendem Engagement im Einsatz.

Wir geben unser Bestes die Bewohner und Mitarbeiter in dieser Ausnahmesituation zu motivieren und aufzumuntern. In diesem Zusammenhang sind wir allen dankbar, die uns in dieser Situation Verständnis, Solidarität und Hilfsbereitschaft entgegenbringen und anbieten.



Ergebnisse weiterer Tests
(Stand: 27.04.2020)

Ende vergangener Woche wurde uns bekannt, dass eine unserer Mitarbeiterinnen und eine Bewohnerin sich leider mit dem Virus Sars-CoV-2 infiziert haben. Um zu erfahren, ob weitere Mitarbeiter und Bewohner betroffen sind und um das Virus gezielt bekämpfen und eindämmen zu können wurde umgehend veranlasst alle Mitarbeiter und Bewohner auf das Corona-Virus zu testen.

Mit großer Bestürzung haben wir dadurch erfahren, dass die Testung von bislang über 100 Personen ergeben hat, dass weitere 18 Bewohner und 4 Mitarbeiter mit dem Virus infiziert sind, so dass sich die Anzahl der Infektionen in unserer Einrichtung auf insgesamt 24 (19 Bewohner und 5 Mitarbeiter) erhöht hat. Die überwiegende Mehrheit der Betroffenen zeigen nach persönlicher Rücksprache bisher keine Symptome, was die frühzeitige Erkennung unmöglich machte und die Notwendigkeit der Tests bestätigt. Zudem hat die umfassende Testung ergeben, dass sich die Infektionen bisher auf einen Wohnbereich beziehen. Im ca. 50 m entfernt gelegen zweiten Wohnbereich sind derzeit alle vorliegenden Testergebnisse negativ. Weitere Testergebnisse stehen noch aus.

In Absprache mit dem Gesundheitsamt hat am heutigen Montag ein zweiter Test aller Mitarbeiter stattgefunden. Die Mitarbeiter führen zudem ein „Symptomtagebuch“, indem sie die eigene Gesundheit überwachen und bei den geringsten Anzeichen von der Arbeit fern bleiben und einen Arzt kontaktieren sollen.

Ebenfalls beobachten wir weiterhin aufmerksam den Gesundheitszustand der Bewohner und arbeiten mit den Behörden und Ärzten eng zusammen, die Gesundheit der Bewohner und Mitarbeiter zu schützen und die Pflege und Versorgung bestmöglich durchzuführen. Um eine Ausbreitung des Virus zu vermeiden wurden weitere notwendige Maßnahmen sofort eingeleitet.

Für das entgegengebrachte Verständnis und alle Glückwünsche, die uns trotz der angespannten Lage erreicht haben, möchten wir uns an dieser Stelle bedanken.

 


Erste Fälle von Corona
(Stand: 24.04.2020)


Trotz frühzeitig eingeleiteter Corona-Präventationsmaßnahmen und konsequenter Umsetzung der behördlichen Empfehlungen und Anweisungen (Hygienevorschriften, Desinfektion, Besuchsverbot, etc.) sind leider eine Mitarbeiterin und eine Bewohnerin unserer Einrichtung positiv auf das Corona-Virus getestet worden.

Am gestrigen Donnerstag wurde bekannt, dass eine Mitarbeiterin sich mit Sars-CoV-2 infiziert hat. Die Mitarbeiterin, die keine üblichen Symptome zeigte, jedoch auf unser Verlangen zur Sicherheit vom Dienst fern blieb und sich hat testen lassen, befindet sich nun in häuslicher Quarantäne.

Außerdem wurde heute eine Bewohnerin positiv auf das Corona-Virus getestet und befindet sich aktuell zur stationären Behandlung im Krankenhaus. Wie die Mitarbeiterin sich infiziert hat und der Virus den Weg in unsere Einrichtung gefunden hat ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht nachvollziehbar. Alle Mitarbeiter haben seit Wochen Schutzmasken getragen und die Vorschriften und Maßnahmen umgesetzt. 

Auf Veranlassung der Geschäftsleitung wurden heute alle Mitarbeiter und eine Vielzahl von Bewohner in unserer Einrichtung auf das Virus getestet. Die Ergebnisse dieser Tests stehen noch aus. Die Bewohner und Angehörigen wurden über die aktuelle Situation bereits informiert.

In enger Abstimmung mit den Behörden und Ärzten arbeiten wir weiterhin mit aller Kraft daran, die Gesundheit der Bewohner und Mitarbeiter zu schützen. Den beiden betreffenden Personen wünschen wir an dieser Stelle alles Gute.

Wir wissen, dass es sich um eine außergewöhnliche Situation handelt und haben Verständnis für Ihre Sorgen und Unsicherheit. Wir sind bestrebt mit der Situation offen und ehrlich umzugehen und stehen Ihnen für Fragen gerne zur Verfügung. 



 

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Was sind Cookies?.

  Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.
EU Cookie Directive Module Information