Presseberichte 2016


Pressebericht 21.07.2016 - Jonglage am Nachmittag - Wormser Zeitung (Lokalanzeiger)

"Die Schülerinnen und Schüler der Generationen-AG der Wonnegau-Schule machen sich wie jeden Mittwoch auf den Weg zum Altenpflege-Zentrum. Dieses Mal bekommen sie allerdings Unterstützung durch die Kinder der Jonglier-AG: Isabella, Irene, Sebastian, Nico und Pierre. Gemeinsam besuchen sie die Heimbewohner die die Ankunft der Kinder mit freudigen Blicken bereits erwarten. Doch für heute hat die Schul-Delegation neben der sonst üblichen Zuwendung wie Vorlesen, Füttern und dem Pflege-Personal beim Verteilen von Kuchen zu helfen eine Überraschung im Gepäck. Mit Jonglage zeigen die Jüngsten ihr Können an Tellern, Tücher, Bällen und am Diabolo. Schnell fassen sie Zutrauen die freundlichen Damen und Herren in ihr Spiel miteinzubinden. Da werden Tücher und Bälle zugeworfen, angedrehte Teller kurzerhand auf einem gespitzten Finger balanciert. Selbst das Team vom Altenpflege-Zentrums hat sein Vergnügen als es sieht, wie aktiv und positiv sich der Mini-Workshop auf die Bewohner auswirkt. Den Jonglier-Kinder hat diese erste Begegnung neben der neuen Erfahrung auch sehr viel Freude gebracht und sie waren sich alle einig, schon bald wiederzukommen."


Pressebericht 26.04.2016 - Musik baut Brücken - Wormser Zeitung

„Auch in diesem Jahr wurde auf dem Frühlingsfest der Senioren wieder gesungen, gelacht und getanzt. Im Hessischen Hof in Rheindürkheim musizierten die Stimmungsmacher „Zwoa Spitzbuam“, der Shanty-chor aus Mannheim trat mehrfach auf und die Rheindürkheimer Seniorentanzgruppe legte einen fetzigen Rock´n´Roll aufs Parkett. Der Heimleiter des Altenpflegezentrums in Osthofen, Klaus Link, hatte die Organisation übernommen, Thomas Link moderierte den Nachmittag und Heiko Link saß an der Technik, eine reine Familienproduktion also. „Seit fünf, sechs Jahren mache ich das jetzt schon und es kommt immer wieder ein ganzer Haufen Leute“ freute sich Klaus Link. Um einen alt eingesessen Besucherstamm herum habe sich die Zahl stetig erhöht, berichtet er. In diesem Jahr waren es 150 zum Feiern aufgelegte Senioren. - Flüchtlinge eingeladen - Zu jedem neuen Fest lässt er sich auch neue Programmpunkte einfallen. Aber oft steht er selbst auf der Bühne und singt alte Klassiker wie „Griechischer Wein“, „Michaela“ oder „Ein Bett im Kornfeld“. Schon in jungen Jahren trat er al Solosänger im Mannheimer Nationaltheater auf. Heute trifft er auf den Seniorenfesten seine Songauswahl ganz bewusst: „Die Musik baut Brücken für Demente. An die Liedertexte aus den 50er und 60er Jahren können sich die meisten noch erinnern und sich wieder in diese Zeit hinein versetzen.“ Dementsprechend war die Stimmung unter den Gästen prächtig. Mit Feuereifer wurde jedes neu angestimmte Lied mitgesungen und mit erkennbarer Freude kommentiert. Die Kombination aus Links Gesang und der Musik der „Zwoa Spitzbuam“ mit Saxophon und Ziehharmonika brachte die Stimmung auf den Höhepunkt. Die beiden Unterhalter feierten bereits einige TV-Auftritte, sind aber durch die enge Freundschaft zu Klaus Link jedes Jahr aufs Neue bei den Feierlichkeiten vertreten. Link war besonders stolz, dass auch einige Flüchtlinge seiner Einladung gefolgt waren. Sie wurden auf dem Fest von der Arbeiterwohlfahrt betreut, von der gut gelaunten Seniorengesellschaft offen aufgenommen und bei Essen und Trinken freigehalten. Der Seniorenheimleiter aus Osthofen ist mit der Organisation derartiger Veranstaltungen bereits vertraut. Seit 1987 leitet er das dortige Altenpflegezentrum und veranstaltet neben dem Frühlingsfest seit Jahren zahlreiche weitere Feierlichkeiten wie zum Beispiel das Spargelfest, in diesem Jahr am 19. Mai, das Erdbeerfest am 9. Juni und das Sommerfest am 3. September. Und alles gemeinsam mit Thomas und Heiko Link.“

Am Samstag, dem 23. April, findet im Hessischen Hof in Worms-Rheindürkheim in der in Zeit von 14.30 bis etwa 17 Uhr ein fröhliches Fest mit und für Senioren statt. Die Party-Band „Zwoa Spitzbuam“ gestaltet das Programm mit aktuellen Hits. Der Mannheimer „Shanty Chor“ wird mit bekannten Seemannsliedern unterhalten. Die Heimleiter und Sänger Klaus Link werden mit Kultschlagern von Freddy, Roy Black, Caterina Valente, Peter Alexander und mehr für beste Stimmung sorgen. Die Seniorentanzgruppe Rheindürkheim wird mit flotten Tänzen das Publikum begeistern. Der Eintritt kostet 5 Euro.“
 

Einige Dateien in unserem Angebot liegen im "Portable Document Format (PDF)" vor.  Zum Lesen von PDF Dateien benötigen Sie ein Zusatzprogramm. In der Regel ist dies der Adobe Acrobat Reader, den Sie auf der Seite von Adobe kostenlos herunterladen können.

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Was sind Cookies?.

  Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.
EU Cookie Directive Module Information